Logo

XI. Auflösung und Abwicklung

§ 45 Auflösung
(1) Die Genossenschaft wird aufgelöst
a) durch Beschluss der Mitgliederversammlung,
b) durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens,
c) durch Beschluss des Gerichts, wenn die Zahl der Mitglieder weniger als drei beträgt,
d) durch die übrigen im Genossenschaftsgesetz genannten Fälle.
(2) Für die Abwicklung sind die Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes maßgebend. Diese Satzung ist durch die Mitgliederversammlung vom 20. Juni 2009 beschlossen worden.
Anlage zur Satzung
Durch Beschluss der gemeinsamen Beratung von Aufsichtsrat und Vorstand vom 2. März 2009 ist die neue Verfahrensweise bei der Bildung der Geschäftsguthaben auf der Grundlage des § 28 h) der Satzung mit Wirkung ab 20. Juni 2009 festgelegt worden.
Zur Bildung der Geschäftsguthaben der Mitglieder sind entsprechend der Wohnungsgröße insgesamt folgende Pflichtanteile zu übernehmen und einzuzahlen:
1 - Raum-Wohnung 4 Anteile 600,– €
11/2 - Raum-Wohnung 5 Anteile 750,– €
2 - Raum-Wohnung 6 Anteile 900,– €
21/2 - Raum-Wohnung 7 Anteile 1.050,– €
3 - Raum-
22/2 - Raum-Wohnung
31/2 - Raum-Wohnung 10 Anteile 1.500,– €
8 Anteile 1.200,– €

Additional information