Logo

Mieterinformationen

Ein- und Auszug
Beim Umzug in eine neue Wohnung muss vielerlei beachtet werden, um später unnötigen Ärger oder Kosten zu vermeiden. Wir geben Ihnen daher diese Checkliste zur Hilfe, anhand derer Sie prüfen können, ob Sie nichts vergessen haben:
download checkliste
Reparaturmeldungen
Für die Meldung von Reparaturen können Sie die Geschäftsstelle während der Dienstzeit täglich zwischen: 7.00 Uhr und 13.00 Uhr unter 038423 493 erreichen.
Hauswart: Herr Dreyer
In Fällen der Abwesenheit bitten wir Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter zu sprechen.
Alle Probleme werden schnellstmöglich vom Hauswart erledigt bzw. an Fachbetriebe weitergeleitet.
Havarie
Für Havarien außerhalb der Geschäftszeit bitten wir Sie nach Möglichkeit zunächst den Hauswart zu verständigen.
Ist dieser nicht erreichbar, kann in Notfällen im Sanitär- und Heizungsbereich die Firma:
Aust+Hartmann GmbH & Co.KG unter 038423 566-0 informiert werden.Nach Dienstschluss bzw. an Wochenenden und Feiertagen sagt der Anrufbeantworter Namen und Telefonnummer des eingeteilten Bereitschaftshandwerkers an.
Nicht zu den Havarien gehören z.B.:
  • tropfende Wasserhähne
  • verstopfte Handwaschbecken, Badewannen, WC-Anlagen
  • Türschlossanlagen
  • einzelne defekte Lichtschalter und Steckdosen
  • defekte Sicherungen und Relais in der Wohnung
  • defekte Kochplatten und Backröhren

Kündigung und Wohnungsübergabe
Die Kündigung des Nutzungsvertrages ist schriftlich vorzunehmen. Vermieter und Mieter müssen hierzu grundsätzlich bestimmte gesetzliche Fristen einhalten. Bei nach 1990 geschlossenen Verträgen beträgt die Kündigungsfrist in der Regel mindestens 3 Monate. Schwerwiegende Vertragsverletzungen rechtfertigen auch eine fristlose Kündigung. Nach ordnungsgemäßer Kündigung erhält der Mieter ein Kündigungsbestäti-gungsschreiben mit Hinweis auf eine vetragsgemäße Abgabe der Wohnung und den rechtzeitig zu vereinbarenden Termin zur Wohnungsabnahme. Gleichzeitig ergeht der Rat, vorab eine Vorbesichtigung der Wohnung durchführen zu lassen. Dabei werden schon alle weiteren Informationen über die Verfahrensweise für die Rückgabe der Wohnung erläutert, um Missverständnissen von vornherein zu begegnen und das Verständnis zu erleichtern.
Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass sämtliche durch den Mieter oder Vormieter getätigten Einbauten, die nicht zur Ausstattung der Wohnung gehören bzw. für die es keine Vereinbar Eung mit dem Vermieter gibt, bis zur Endabnahme ab-/auszubauen sind, alle Nägel und Schrauben entfernt und Dübellöcher verschlossen sein müssen.
Weiterhin sind dem Vermieter bei derndabnahme sämtliche, auch selbst nachgefertigte Schlüssel zu übergeben.
Wohngeld
Wohngeld wird als Zuschuss zu den Wohnkosten gezahlt. Anspruch auf Wohngeld haben Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen. Voraussetzungen sind ein vom Antragsteller abgeschlossener Mietvertrag über Wohnraum und dass keine Leistungen wie Arbeitslosengeld II/ Sozialgeld oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII bezogen werden, da in diesen Leistungen die Kosten der Unterkunft und Heizung bereits berücksichtigt sind. Der Wohngeldantrag kann im Bürgerbüro - Wohngeldstelle - des Amtes Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen, Steinstr. 29 in Bad Kleinen gestellt werden. Wohngeld wird i.d.R. für 12 Monate bewilligt. Nach Ablauf der Bewilligung ist stets eine erneute, rechtzeitige Antrag-Stellung erforderlich.
Alleinstehende Auszubildende, Studenten sowie Grundwehr-dienstleistende haben keinen Anspruch auf Wohngeld – Ausnahme: ein eigenes Kind im Haushalt.
Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und informieren Sie sich!
Berufsausbildungsbeihilfe (B A B)
Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) wird während einer beruflichen Ausbildung sowie einer berufvorbereitenden Bildungsmaßnahme gezahlt für zusätzliche notwendige Aufwendungen während der Ausbildung, wie z.B. Fahrtkosten oder Unterkunftskosten (Wohnheim oder eigene Wohnung). Die Leistung erfolgt, sofern der Antragsteller nicht bei den Eltern wohnen kann, weil der Ausbildungsbetrieb vom Elternhaus zu weit entfernt ist.
Berufausbildungsbeihilfe wird auf Antrag erbracht. Die Beantragung der BAB erfolgt bei der zuständigen Agentur für Arbeit. BAB wird vom Beginn des Monats an gewährt, in dem der Antrag eingegangen ist und ist jeweils befristet. In der Regel wird die Beihilfe nur für die erste staatlich anerkannte, betriebliche Ausbildung gewährt. Im Zuge der Antragsprüfung wird das eigene Einkommen, das der Eltern oder des evtl. Ehegatten angerechnet, soweit bestimmte Freibeträge überschritten werden.
Regelungen für ALG II-Bezieher unter 25 Jahren
die im Haushalt ihrer Eltern leben:
  • Der Jugendliche wird bei Bestehen einer Bedarfsgemeinschaft der Eltern in diese mit einbezogen und hat damit keinen eigenständigen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, sondern erhält nur 80% des Regelsatzes.
  • Der Jugendliche erhält bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur dann Unterkunftskosten für eine eigene Wohnung, wenn er vor Abschluss eines Mietvertrages die Zustimmung der ARGE oder eines anderen kommunalen Trägers eingeholt hat. Diese Zustimmung wird nur erteilt, wenn der Jugendliche aus schwer wiegenden Gründen nicht in der Wohnung seiner Eltern oder eines Elternteils leben kann oder er aus beruflichen Gründen bei seinen Eltern ausziehen muss.
  • Die tatsächlichen Kosten der Unterkunft und Heizung werden gezahlt, soweit sie angemessen sind. Da diese Kosten in kommunaler Hoheit stehen und sich nach den örtlichen Gegebenheiten richten, werden sie von Landkreis zu Landkreis grundsätzlich verschieden gehandhabt und berechnet.
  • Die Kosten für die bei Abschluss des Mietvertrages zu übernehmenden Genossenschaftsanteile werden von der ARGE bei Vorliegen der Voraussetzungen nur darlehnsweise erbracht.
  • Unter 25-Jährige, die ohne Zusicherung des Leistungsträgers umziehen, haben im Regelfall keinen Anspruch auf Übernahme der Kosten der Unterkunft. Leistungen zur Erstausstattung einer Wohnung werden auch nur bei erfolgter Zusicherung zum Umzug Gewährt, das gilt ebenfalls für Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskosten.

Hausordnung
Hier können Sie unserer Hausordnung als PDF-Datei downloaden:
Download Hausordnung

 

Additional information